Thumbnail image

Unsere neue Sozialpädagogin stellt sich vor:
Theresa Wagner, Sozialpädagogin (B.A.)
Telefon: 09962/2020470
Handy: 0151/11451540
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung
 

Die Jugendsozialarbeit an Schulen versteht sich als Bindeglied zwischen den Schülerinnen und Schülern, dem Elternhaus und der Schule, informiert und stellt auf Wunsch Kontakt zu anderen Institutionen her. Die Arbeit von JaS erfolgt durch Einzelberatung, Gruppenarbeit, Projekte, Netzwerkarbeit und versucht stets, präventiv neuen Schwierigkeiten vorzubeugen.
JaS richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit

  • familiären Schwierigkeiten (z.B. Streit in der Familie, Trennung)
  • sozialen Schwierigkeiten (z.B. Mobbing in der Klasse, Streit im Freundeskreis)
  • erhöhter Gewaltbereitschaft
  • Suchtprobleme (z.B. Alkohol)
  • Schulangst, Versagensängsten sowie Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Zukunftsängsten (Übergang zwischen Schule und Beruf Mangelndem Selbstwertgefühl oder anderen Schwierigkeiten in der persönlichen Entwicklung)

JaS richtet sich auch an Eltern und Sorgeberechtigte, besonders wenn Sie

  • - sich Sorgen um ihr Kind machen (z.B. bei Verhaltensänderungen oder Verhaltensauffälligkeiten)
  • - Fragen bezüglich der Entwicklung oder der Erziehung ihres Kindes haben
  • - Beratung und Unterstützen bei der Stellung von Anträgen (z.B. Bildung und Teilhabe) benötigen
  • - Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu anderen Institutionen wünschen

Die Jugendsozialarbeit an der Schule ist ein Angebot der Jugendhilfe und basiert auf dem §13 SGB VIII. JaS ist freiwillig, kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

 Thumbnail image  Thumbnail image

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des

jas

Go to top