Lernen lernen 200pxDie Schüler der Klasse 6a erprobten mit der Sozialpädagogin Frau Theresa Wagner das Projekt „Lernen lernen“. Frau Wagner erläuterte kurz die Abläufe im Gehirn beim Lernen und stellte die unterschiedlichen Lerntypen vor. Danach erhielten die Schüler konkrete Hilfestellungen, um ihre Motivation und Konzentration zu steigern. Zum Schluss gab Frau Wagner den Schülern noch das Motto „Gut gehört, ist halb gelernt“ mit auf den Weg.

Im Rahmen der Schulpastoral besuchten zwei „Eine Welt“ Promoterinnen aus Landshut am 14. März unsere Mittelschule. Im Gepäck hatten sie einen „RundumFair Parcours“ zum Thema: „Fairer Handel und Bildung für nachhaltige Entwicklung“.
Die beiden siebten Klassen unserer Mittelschule sollten nicht einfach einem Vortrag folgen, sondern sich die Inhalte selbst unter Anleitung erarbeiten. Der Parcours ist gedacht für den Einstieg in das Thema Fairtrade, und versucht möglichst viele Facetten des Fairen Handels aufzuzeigen. Diese Art des Stationenlernens sprach die Schüler mit allen Sinnen an.

So wie jedes Jahr öffnete auch heuer wieder unsere Mittelschule ihre Türen für die Viertklässler aus Edenstetten, St. Englmar, Maria-posching und Niederwinkling. In der neuen Turnhalle wurden sie von Rektor Herrn Klaus Wolf begrüßt. Nach den Tanzdarbietungen der Mädchensportgruppe 9/10 erhielten die Gastschüler einen Einblick in die für eine Mittelschule typischen Fächer sowie in ihre speziellen Arbeitsweisen und Lernformen. Zu den einzelnen Stationen wurden die „kleinen Gäste“ von den Schülern der Klasse 6a geführt. Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat der Mittelschule, der sich wieder um die Pausenverpflegung kümmerte.

Besuch SR TagblattIm Rahmen der Projekts „Zeitung in die Schule/Schule in die Zeitung“ besuchte Herr Klaus Rauschendorfer vom Straubinger Tagblatt die Klasse 6a.
Er gab einen Überblick über die verschiedenen Schritte, bis der Zeitungsleser am Frühstückstisch die Zeitung lesen kann.

Im Bild zu sehen sind (v. l.) Rektor Klaus Wolf mit einem neuen Lehrer-iPad, Schulverbandsvorsitzender Georg Edbauer, Teamleiter Armin Vilsmeier und Systembetreuer Martin Leukam mit dem neuen hochmodernen iPad-Koffer Schwarzach. Ein weiterer wichtigen Meilenstein im Rahmen der Digitalisierung an Schulen konnte die Mittelschule Schwarzach nehmen: Der zweite i-Padkoffer und die neuen Lehrer-Ipads konnten von der Schulleitung aus den Händen von Schulverbandsvorsitzen-dem Georg Edbauer in Empfang genommen werden.
Die Mittelschule Schwarzach beteiligt sich als einzige Mittelschule in Niederbayern am Schulversuch „Digitale Schule 2020“. Ziel dieses Schulversuchs, der vom Bil-dungspakt Bayern als Partner des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus durchgeführt und begleitet wird, ist es, herauszufinden welche Prozesse und Abläufe in Unterricht und Verwaltung durch digitale Werkzeuge verbessert oder er-leichtert werden können. Seit September 2017 hat die Mannschaft um Rektor Klaus Wolf, Teamleiter Armin Vilsmeier und Systembetreuer Martin Leukam in enger Kooperation mit dem Schulverband Schwarzach viel bewegt. Alle Unterrichtsräume wurden zu sogenannten digitalen Klassenzimmern mit Notebook, Lautsprecher, Beamer und Dokumentenkamera umgestaltet, eine entsprechende WLAN-Infrastruktur wurde eingerichtet und auch auf die Grundschule ausgeweitet, eine lo-kale Cloudlösung mit Schul-Mailadressen, Kalender, Raumbuchungssystem und Dateiverwaltung, die auch den datenschutzrechtlichen Anforderungen genügt, konnte für Lehrer und Schüler installiert werden und Office365 kann als kostenfreie schulweite Softwarelösung angeboten werden.

Go to top